Blogactiv auf deutsch

Archives for EU Priorities 2020

Das Europa mit China

Während der Finanzkrise glaubte man, das Feindbild von François Hollande eindeutig ausgemacht zu haben: Es war die Finanzwelt. Doch als wäre das nicht genug, hat sich die Liste jetzt verlängert: Der Gegner ist China… “Sie betrügen auf der ganzen Linie – mit ihrer Währung, in der Forschung. Das Problem ist, dass viele große Unternehmen Verträge… » read more

Es ist die sozialdemokratische Rolle rückwärts. Weg von Gerhard Schröder und der Agenda 2010, hin zu Johannes Rau und damit hin zum Wohlfühlen, Umsorgen, ja keinen Streit anzetteln. Hohe Schulden trotz Rekordsteuereinnahmen, klamme Kommunen und eine schwer identifizierbare Wirtschaftspolitik waren keine Themen beim Wahlkampf im Industriestandort Nordrhein-Westfalen. NRW hat am Muttertag die Landesmutter Hannelore Kraft… » read more

Man kann sich fragen, ob Berlin es nicht eigentlich auf den Untergang der Eurozone abgesehen hat, so wie sie sich im Augenblick darstellt. Es sei daran erinnert, dass in der Planungsphase des Euros in den 1990er Jahren Teile der öffentlichen Meinung in Deutschland dagegen waren, bestimmte Mittelmeerländer mit einzubeziehen, bevor ihre Volkswirtschaften nicht stabil, diszipliniert… » read more

(Zur Entwicklung der deutsch-französischen Beziehungen unter Präsident Hollande) In der nächsten Zeit sind keine großen Veränderungen zu erwarten. Hollandes Abgesandte waren bereits in Berlin und gaben unmissverständlich zu verstehen, dass der neue Präsident kein verbissener Radikaler sei und und für jähe Veränderungen nicht viel übrig hat. … Man sollte sich vor Augen halten, dass in… » read more

Mit der Wahl des Sozialisten François Hollande haben die Franzosen erstmals seit 17 Jahren wieder einen historischen Richtungswechsel eingeleitet. Indes, vom berühmten “Mai 1981″, als Hollandes Mentor François Mitterrand Präsident wurde, ist Frankreich heute weit entfernt. Den Sieg hat der neue Staatschef weniger der Begeisterung für seine Person zu verdanken als der starken Ablehnung für… » read more

1. Mai in Europa

Gute Arbeit in Europa – das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum 1. Mai war treffend gewählt. Denn der Blick über nationale Grenzen hinweg ist notwendiger denn je. Noch nie war die Weltwirtschaft so eng miteinander vernetzt, noch nie waren speziell die Europäer wirtschaftlich so eng miteinander verbunden wie heute. Die Forderung, auch in anderen Staaten… » read more

Grob gesagt, gibt es zwei Möglichkeiten. Eine erfordert Opfer und Kompromisse von allen Seiten. Die andere ist einfach: Gemäß dem Gesetz, das es in vielen Gesellschaften gab, sollte der Ehemann – Deutschland – die Dinge regeln. Hat die Ehefrau nicht versprochen zu gehorchen? Nun ist es zu spät, sich aus dieser Vereinbarung zu verabschieden. (…)… » read more

Die Krise hat gewählt. Massiv. Die Franzosen haben, wird man sagen, der Enttäuschung von der Demokratie nicht nachgegeben… Das schwache Wahlaufkommen bei den Zwischenwahlen der vergangenen Jahre ist hier nicht zu finden. Die Präsidentschaftswahl festigt de facto ihre Position der “Königswahl” in unserem institutionellen System. Dies ist zweifellos die Folge der Konzentration unseres politischen Systems… » read more

Mit der Präsidentenwahl justieren die Franzosen nicht nur ihre innenpolitischen Koordinaten neu. Das Duell in zwei Wochen zwischen Amtsinhaber Nicolas Sarkozy und seinem sozialistischen Herausforderer François Hollande um das höchste Amt im Staat strahlt weit über das Land hinaus. Inmitten einer gefährlich schwelenden Finanzkrise geben die französischen Wähler auch dem Gespann Paris/Berlin und damit der… » read more

Die europäischen Finanzminister beglückwünschten sich am vergangenen Wochenende eifrig zur Schaffung einer robusten “Brandmauer”, die die Schuldenkrise an der Ausbreitung hindern, spekulative Angriffe auf den Anleihenmärkten abwehren und Zinssätze überschaubar halten soll. Wie so vieles, was von der Europäischen Union in den vergangenen beiden Jahren seit Beginn der griechischen Schuldenkrise getan wurde, war auch der… » read more

EurActiv Network